PTSV Konstanz IV – SGB Mariazell/Dunningen I                  2:6

Mit einem überzeugenden Auswärtssieg meldet sich die 1. Mannschaft in der Bezirksliga zurück und platziert sich damit vorübergehend auf Platz 2 hinter dem BV Rottweil.

Gleich nach den Doppeln lag die SGB mit 3:0 Punkten vorn, dabei siegten Isabelle Rief und Karola Heinz sowie Sebastian Rapp und Harald Heberling problemlos in 2 Sätzen. Das 2. Herrendoppel ging kampflos an die Spielgemeinschaft, da die Gegner nur mit 3 Herren antraten. Danach konnten die Gastgeber nur noch 2 Punkte aufholen. Das Mixed mit Isabelle Rief und Matz Kastning musste sich knapp geschlagen geben und auch Nachwuchsspieler Felix Moosmann, der durch die krankheitsbedingten Ausfälle sein Debüt in der 1. Mannschaft feierte, konnte leider noch nicht punkten, aber zeigte bereits eine starke Leistung.

Die Einzelsiege von Karola Heinz, Sebastian Rapp und Harald Heberling führten schließlich zum verdienten 6:2 Erfolg.

An dieser Stelle möchten wir unseren beiden Spielern Patric Graf und Stefan Graf gute Besserung wünschen und freuen uns auf ihr ‚Comeback‘.

Das nächste Spiel findet am 28. Februar in Villingen und Rottweil statt.

 

 

 

PTSV Konstanz V – SGB Mariazell/Dunningen II                  5:3

Die 2. Mannschaft der SGB Mariazell- Dunningen verliert gegen Konstanz V mit 5:3. Und dennoch kann man dem Spiel unter den gegebenen Voraussetzungen durchaus Positives abgewinnen. im Moment leidet die 2. Mannschaft  bei den Herren unter den verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen in der ersten Mannschaft. Zudem muß man seit der Rückrunde auf Venkat Koka verzichten, der aus beruflichen Gründen in die USA „ausgewandert“ ist.  Die dadurch aufgerückten Herren konnten  gegen die erfahrenen Konstanzer leider nicht punkten,  gewannen aber einige Ansätze um die nächsten Spiele ausgeglichener zu gestalten. Auch für unsere Damen lief das Spiel gegen Konstanz nicht nach Wunsch, hätten sie doch so gerne im Doppel ihre Stärke gezeigt. Da die Konstanzer aber zum Damendoppel gar nicht antraten, blieben Kerstin Wehner und Brigitte Mauch jeweils nur ein Spiel, um den Konstanzern ihre Dominanz zu demonstrieren. Kerstin gewann das Dameneinzel mit 21:4 und 21:11 sehr deutlich und Brigitte erkämpft sich mit Wolfgang Mauch zusammen den ersten Mixed-Sieg der laufenden Saison in einem sehr spannenden 3-Satz-Spiel.

Für die SGB spielten: Wolfgang Mauch / Alexander Profft, Brigitte Mauch / Kerstin Wehner (1), Oliver Heberling / Stefan Rapp, Alexander Profft, Kerstin Wehner (1), Wolfgang Mauch / Brigitte Mauch (1), Oliver Heberling und Stefan Rapp.

 

15.00 Uhr:    PTSV Konstanz IV – SGB Mariazell/Dunningen I

15.00 Uhr:    PTSV Konstanz V – SGB Mariazell/Dunningen II

Nach sieben Begegnungen überwintert die erste Mannschaft nach einer Niederlage gegen TuS Gottmadingen und einem Sieg in Tuttlingen auf einem verdienten vierten Platz. 

TuS Gottmadingen – SGB Mariazell / Dunningen I 6:2

Wie dicht Sieg und Niederlage, Freude und Enttäuschung beieinander liegen, konnten die mitgereisten Dunninger Zuschauer am Samstag bei den beiden Eröffnungspartien des Spieltages hautnah miterleben. Die Herrendoppel Rapp / Heberling und Koka / Kastning beendeten ihre Partien auf die Sekunde zeitgleich, nur leider mit unterschiedlichem Ausgang. Während die Routiniers Rapp / Heberling da weitermachten, wo sie vergangene Woche aufgehört hatten, und in einem mitreißenden Schlagabtausch den dritten Satz für sich entscheiden konnten, musste sich das noch relativ neu formierte Duo Koka / Kastning den Gottmadingern im dritten Satz geschlagen geben. Auch das Damendoppel Heinz / Rief unterlag und so waren erst einmal alle Augen auf die Spitzenbegegnung im Herreneinzel gerichtet. Hier zeigte Sebastian Rapp einmal mehr seine kämpferischen und spielerischen Stärken und holte in zwei Sätzen den zweiten Punkt für die SGB. Von dieser Leistung anfangs noch gestärkt mussten sich im Folgenden alle früher oder später ihren Gottmadingern Kontrahenten geschlagen geben. So konnten weder H.Heberling, V.Koka, K.Heinz noch das abschließende Mixed Rief / Kastning einen weiteren Punkt erspielen. Ein Zuschauer brachte es auf den Punkt, in dem er abschließend sagte: „So isch halt“.

TSF Tuttlingen – SGB Maraizell / Dunningen I 2:6

Nach der deutlichen Niederlage am Nachmittag hieß es für die erste Mannschaft aus Mariazell / Dunningen die Köpfe wieder frei zu kriegen und sich auf die anstehende, letzte Partie der Hinrunde zu konzentrieren. Was offenbar gut gelang. Das erste Herrendoppel Rapp / Heberling machte der Heimmannschaft schnell klar, welcher Wind hier in den nächsten zwei Stunden wehen würde. In jedem Satz ließen sie nur jeweils 10 Punkte zu und legten damit den Grundstein für den verdienten Gesamtsieg. Mit einer taktischen Meisterleistung fegte das Damendoppel Heinz / Rief ihre sichtlich beeindruckten Gegner im zweiten Satz mit vier Punkten vom Platz. Motivation genug für das zweite Herrendoppel Kastning / Koka ihren Teamkollegen nicht nachzustehen. Mit einem ungefährdeten Zweisatzsieg machte sich der scheidende „Venki“ Koka selbst das schönste Abschiedsgeschenk. Er wird den Verein zur Winterpause in Richtung amerikanische Liga verlassen. Good luck Venki! Aber zurück in die Halle, in der S.Rapp und H.Heberling in den Herreneinzeln souverän die zwei nächsten Siege klar gemacht haben. Richtig spannend wurde es dann noch einmal bei den verbleibenden Einzeln von Isabelle Rief und Venki Koka. Während sich I.Rief im Dameneinzel im dritten Satz auf die taktischen Mittel aus dem Damendoppel besann und so ihre Gegnerin in eine unangenehme 11:2 Wechselsituation spielte und schlussendlich auch den Sieg für sich verbuchen konnte, musste sich Koka in einem heiß umkämpften dritten Satz mit 25:27 geschlagen geben. Das durch die vorherigen Ergebnisse bedeutungslos gewordenen Mixed Heinz / Kastning unterlag den Tuttlingern in zwei Sätzen. Festzuhalten bleibt ein guter vierter Platz für die Winterpause, die Erkenntnis, dass die SGB die besten und stimmungsvollsten Fans hat und mit Venki Koka leider einen schmerzhaften Weggang verkraften muss. 

Aktive:

 

15.00 Uhr:    TuS Gottmadingen I – SGB Mariazell/Dunningen I

      TuS Gottmadingen II – SGB Mariazell/Dunningen II

 

19.00 Uhr:    TSF Tuttlingen II – SGB Mariazell/Dunningen

                     TV Zizenhausen IV – SGB Mariazell/Dunningen II

Gegen die 3. Mannschaft des TV Aldingen und die 2. Mannschaft des BC Winzeln wurden die erhofften Siege eingefahren. Damit ist die 1. Mannschaft der SGB Mariazell/Dunningen nun im dritten Spiel in Folge siegreich und kletterte auf einen hervorragenden 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga Schwarzwald/Bodensee.

TV Aldingen III – SGB Mariazell/Dunningen I    3:5

In der Nachmittagspartie trat die SGB zuerst in Aldingen gegen deren 3. Mannschaft an. Während das 2. Herrendoppel mit Venki Koka und Matthias „Matze“ Kastning sich in 3. Sätzen durchsetzen konnten, waren Sebastian Rapp und Harald Heberling sogar in 2. Sätzen erfolgreich. Sehr spannend war es im Damendoppel. Dort mussten sich Isabelle Rief und Karola Heinz erst im 3. Satz mit 20:22 denkbar knapp ihren Gegnerinnen beugen. In den anschließenden Einzelpaarungen verloren K. Heinz deutlich und V. Koka recht knapp ihre Spiele. Besser lief es bei S. Rapp und H. Heberling. Beide konnten ihre Einzel gewinnen und sorgten somit für eine 4:3-Führung. Somit entschied das gemischte Doppel mit I. Rief und M.Kastning über Unentschieden oder Sieg. Auch hier ging es hin und her, sodass der 3. Satz die Entscheidung bringen musste. Dort behielt die SGB jedoch die Oberhand und gewann verdient das Mixed und damit auch das gesamte Spiel.

BC Winzeln II – SGB Mariazell/Dunningen I       2:6

Am Abend stand noch das Lokalderby gegen die 2. Mannschaft des bis dahin noch sieglosen BC Winzeln an. Durch den Sieg im Nachmittagsspiel motiviert, legten die SGBler gleich los wie die Feuerwehr und konnten die beiden Herrendoppel und auch das Damendoppel für sich entscheiden. Mit dieser beruhigenden 3:0-Führung ging es in die Einzelspiele. V. Koka musste sich im 3. Herreneinzel knapp in 2 Sätzen geschlagen geben. Noch knapper machte es I. Rief im Dameneinzel. Sie verlor erst im 3. Satz und diesen auch nur mit 19:21. Dank der Siege im 1. Herreneinzel von S. Rapp und H. Heberling im 2. Herreneinzel baute die SGB ihren Vorsprung auf 5:2 aus und stand damit schon frühzeitig als Sieger fest. In einem sehenswerten Mixed setzten sich K. Heinz und M. Kastning in zwei Sätzen durch und sorgten somit für den 6:2-Entstand.

Durch die beiden Siege und den Ergebnissen der anderen Spiele kletterte die 1. Mannschaft der SGB auf den 2. Platz in der Bezirksliga. Am nächsten Spieltag könnte die SGB diesen zweiten Platz festigen und mit ins Jahr 2015 nehmen.

Am vergangenen Samstag durfte die SGB Mariazell/Dunningen 1 den BV Rottweil II und den BC Villingen in der Wehle Sporthalle begrüßen. Das erste Spiel gegen den BV Rottweil II musste leider abgegeben werden. Trotz der geschwächten Mannschaft konnten die Dunninger das zweite Spiel gegen den BC Villingen für sich entscheiden und somit den ersten Sieg der Saison einfahren.

Ergebnis SGB1 Rottweil

Ergebnis SGB1 Villigen

Eine tolle Leistung zeigten Felix Moosmann und Oliver Heberling beim 5:3 Sieg der SGB Mariazell/Dunningen II gegen den TSV Wellendingen II. Sie gewannen ihr Doppel und die beiden Einzel und sicherten damit zusammen mit den Damen den Sieg. Zur Übersicht hier mal der Spielbericht aus "badminton.liga.nu", der offiziellen Ergebniserfassung des Baden-Württembergischen Badminton Verbands mit den markierten Spielen von Felix und Oli.

 

 

Wie die letzte Saison beendet wurde so wurde diese Saison eröffnet, mit einem Heimspiel gegen den PTSV Konstanz. In der letzten Saison konnte man mit 5:3 noch einen Sieg einfahren, der letztendlich den Klassenerhalt bedeutete. Zu Beginn konnte unser Damendoppel mit Isabelle Rief und Karola Heinz einen klaren Sieg in zwei Sätzen erspielen. Auf dem Nebenplatz war das Spiel allerdings schon beim Stand von 11:9 beendet, nachdem sich Patric Graf das Knie so stark verdrehte, dass ein weiterspielen nicht mehr möglich war. Daher musste man das Spiel trotz Führung verloren geben. Nachdem das zweite Herrendoppel mit Stefan Graf und Harald Heberling in zwei Sätzen überzeugen konnte ging die SGB mit zwei zu eins in Führung. Auch Karola Heinz holte sich souverän in zwei Sätzen den Sieg im Dameneinzel. Da Patric durch seine Verletzung im Mixed nicht mehr antreten konnte, sprang unser Neuzugang Matthias (Matz) Kastning ein. Isabelle und Matz mussten im Mixed zwar in den dritten Satz konnten diesen dann aber doch sehr souverän mit 21:9 gewinnen. Somit stand es 4:1 und das Unentschieden war gesichert. Den letzten Punkt der zum Sieg noch fehlte holte dann mit einer sehr starken Leistung im zweiten Herreneinzel Stefan Graf. Im ersten und dritten Herreneinzel hatten Sebastian Rapp und Harald Heberling gegen ihre Gegner diesmal leider das Nachsehen. Alles in allem konnte die Mannschaft aber mit einer guten Leistung den ersten Saisonsieg einholen. Das nächste Spiel findet ebenfalls in der Wehlesporthalle in Dunningen statt, hier dürfen wir am 25.10.14 zuerst um 15:00 Uhr Rottweil begrüßen bevor um 19:00 Uhr dann Villingen zu Gast ist.

SGB Mariazell/ Dunningen II : PTSV Konstanz V         4:4

 

Die 2. Mannschaft der SGB begann ihre 2. Saison mit einem Heimspiel gegen den „Angstgegner“ Konstanz. In der letzten Runde verlor man noch jeweils deutlich mit  6:2 und 7:1. Sowohl Konstanz V als auch Mariazell/ Dunningen II  traten mit minimal veränderten Mannschaften gegenüber dem Vorjahr an.  

Und dann gab es gleich im ersten Spiel noch eine Veränderung gegenüber dem Vorjahr. Das erste Mal überhaupt konnten wir ein Herrendoppel gegen Konstanz gewinnen. Während das erste Doppel Mauch/Koka gegen die starken Konstanzer in 2 Sätzen verlor, erspielte sich das zweite Doppel Kammerer/ Moosmann  in 3 Sätzen den Sieg. Unser neuformiertes Damendoppel Wehner/ Mauch zeigte anschließend eine starke Leistung und legte nach. Zwischenstand nach den Doppeln: 2:1 für die SGB.

Es folgten die Herreneinzel.  Das erste und dritte Einzel ging jeweils an Konstanz. Andreas Kammerer fand im kampfbetonten Spiel nicht die richtigen Mittel gegen Siad Kadura. Oliver Heberling hatte gegen den sehr erfahrenen Spieler aus Konstanz das Nachsehen.  Venkat Koka kannte seinen Gegner noch aus der letzten Saison und revanchierte sich erfolgreich für die Niederlage in 2013 und gewann die 2 hart umkämpften Sätze. Zwischenstand:  3:3.  Das Dameneinzel und das Mixed sollten die Partie entscheiden. Einen wichtigen Sieg fuhr dabei Kerstin Wehner ein.  Beim 21:7; 18:21 und 21:14 war Kerstin die deutlich überlegene Spielerin, lediglich im 2. Satz ließ sie etwas Spannung zu.  Leider konnte das Gemischte Doppel (Brigitte und Wolfgang Mauch) das abschließende Match nicht gewinnen und so stand es am Ende 4:4 unentschieden. Weiter geht es am 25.10. um 19.00 Uhr in der Wehle-Halle gegen Wellendingen II.